Logo Wetterblick Logo Wetterblick

Changelog - Änderungen auf wetterblick.com

Wir informieren über Updates auf unserer Webseite. Alle Änderungen bekommt ihr zuerst immer auf unserer Ko-Fi-Seite (ähnlich wie Patreon). Schaut gerne vorbei!

Hier seht ihr alle Änderungen, die die Webseite direkt betreffen. Im Hintergrund gibt es immer wieder Verbesserungen, die die Daten (-aufbereitung) oder unsere App betreffen.

Version 2.4 20.06.2024

Ihr wollt mehrere Modelle ganz einfach miteinander vergleichen? Das ist ab jetzt kinderleicht. Dafür gibt es unseren Modellkarten-Vergleich. Wählt einen Parameter, einen Kartenausschnitt und die entsprechende Zeit aus und ihr bekommt alle verfügbaren Modellkarten angezeigt. Das funktioniert am besten am PC oder Tablet.

Version 2.3 01.06.2024

Ab heute gibt es den Stormtracker auf unserer Webseite. Damit können starke Schauer und Gewitter verfolgt werden. Zusätzlich erhaltet ihr nützliche Informationen zur Zelle wie Zuggeschwindigkeit, Blitzaktivität, Hagelgröße etc. Die Daten kommen vom DWD aus dem Konrad3D-System

Version 2.2 15.05.2024

Das Modell GEOS der Nasa zeigt die Lufttrübung an. Dieses findet ihr nun auch auf unserer Webseite. Damit kann potentieller Saharasand beobachtet werden und vorausgesagt werden, noch bevor er die Autos und Dächer in gelbe Farbe taucht.

Version 2.1 01.04.2024

Wie schon einmal zu einem früheren Zeitpunkt bekommt ihr nun alle aktuellen Warnungen auch übersichtlich in Listenform je nach Ort und Bundesland.

Version 2.0 01.01.2024

Das große Redesign! Aus Wetter NRW wird Wetterblick und wir erweitern nun stückweise unsere Abdeckung. Wir starten mit NRW. Im Laufe des Jahres kommen weitere Bundesländer hinzu, bis wir hoffentlich bald der Wetterdienst für ganz Deutschland sind.

Nicht erfasst zwischen Juli 2022 und Dezember 2023

Version 1.12 22.07.2022

Wir haben den Modellkarten ein Update verpasst. Zum einen stehen die Karten euch nun deutlich schneller zur Verfügung. Zum anderen haben wir sie erweitert. Wir haben das kanadische Modell neu hinzugefügt, zum Start mit den Parametern Temperatur und CAPE-INdex. Zudem haben wir die Parameter-Liste der bereits vorhandenen Wettermodelle erweitert: ICON-D2: Niederschlag, 1std, Niederschlag (Hagel), AROME: Niederschlag, GFS: Niederschlag. Dafür sparen wir die Rechenkapazität, in dem wir die Parameter nicht berechnen, die nicht zur Jahreszeit passen, darunter zählen die Parameter Schneehöhe und Schneefallgrenze. Diese werden im Winter wieder aktiviert.

Version 1.11 05.05.2022

Nach dem ICON-D2, ICON-EU und GFS steht nun ein viertes Wettermodell zur Verfügung: das französische AROME. Zuerst einmal nur mit dem Parameter "Temperatur". In Zukunft werden wir dieses Modell noch erweitern.

Version 1.10 20.04.2022

Wir haben unsere Hardware umgezogen und sind von einem einfachen Raspberry PI nun auf einen größeren Webhoster und einen eigenen VServer für die Erstellung der Modellkarten und Vorhersagen gezogen. Die Leistung des Raspberry PIs war begrenzt und er war teilweise an seine maximale Belastungsgrenze gekommen. Mit den neuen Servern können wir nun mehr Parameter und mehr Wettermodelle rechnen.

Version 1.9 19.04.2021

Die Modellkarten können ab sofort von allen Geräten heruntergeladen werden. Unter den Modellkarten befindet sich dafür ein neuer "Download"-Button. Gerne dürfen diese mit Verlinkung verbreitet werden.

Version 1.8 13.04.2021

Für DWD-Stationen und private Stationen sind einige Messwerte hinzugekommen, die vorher auf der "Extremwerte"-Seite vorhanden waren. Darunter zählen die Minimalen und maximalen Temperaturen pro Tag/Monat/Jahr und die maximalen Windgeschwindigkeiten pro Tag/Monat/Jahr.

Version 1.7 12.04.2021

Die alten Stationsseiten der Stationen des deutschen Wetterdienstes sind Geschichte. Wir haben die Stationen in die Übersicht integriert, wie sie auch schon bei privaten Wetterstationen zur Verfügung steht. Alle NRW-Wetterstationen können nun in einer neuen Übersicht abgerufen werden

Version 1.6 09.04.2021

Wir haben unser Wetter-melden-Feature weiter ausgebaut und mit mehr Parametern bestückt. Zudem sind jetzt einheitliche Symbole in der Übersicht der Meldungen vorhanden. Das Feature wird prominent verlinkt: Auf dem Desktop-PC auf der rechten Seite in der Mitte des Bildschirms, auf Mobilgeräten am unteren Bildschirmrand, sodass schnell das aktuelle Wetter gemeldet werden kann.

Version 1.5 02.12.2020

Passend zum Winter haben wir unser Wetter-melden-Feature erneuert und die Darstellung der Meldungen verbessert. Übergangsweise können nur Schneehöhen gemeldet werden. Alle anderen Ereignisse werden in Zukunft auch auf die neue Struktur umgestellt und werden voraussichtlich im Frühjahr veröffentlicht.

Version 1.4 10.02.2021

Der Deutsche Wetterdienst stellt das COSMO-D2-Modell ein und sein Nachfolger ICON-D2 übernimmt. Auch bei uns könnt ihr die Modellkarten aus dem ICON-D2-Modell ansehen.

Version 1.3 02.01.2021

Wir haben ein neues Wettermodell auf unserer Seite verfügbar: Ihr könnt ab heute die Modellkarten aus dem GFS (Global Forecast System, USA) abrufen. Folgende Parameter stehen zu Beginn zur Auswahl: Temperatur, Schneehöhe, Windgeschwindigkeit, Niederschlagssumme.

Version 1.2 28.03.2020

Nachdem die Modellkarten so gut bei euch angekommen sind, haben wir viel Zeit und Mühe investiert und können euch ab heute das ICON-EU Modell auf unserer Webseite präsentieren. Dies hat eine deutlich längere Laufzeit als das COSMO und kann bis zu 5 Tage in die Zukunft schauen.

Version 1.1 20.03.2020

Ab jetzt gibt es Modellkarten auf unserer Webseite, speziell in einem Ausschnitt für Nordrhein-Westfalen. Wir beginnen mit dem COSMO-D2-Modell. Es sollen jedoch noch weitere Modell hinzukommen.

Weitere

Zuvor wurden keine Änderungen mitgeschrieben.